ECONOMIC LIFE

2012-2013 Öl, Lösungsmittel, Tiefdruck auf Papier, 26 x 34,5 cm

Economic Life nimmt Bezug auf ein Fotobuch von 1966, in dem 104 Akteure des deutschen Wirtschaftswunders versammelt sind (Portraits of German Economic Life).
Ein Exemplar des Buches wurde zerlegt und die im Kupfertiefdruck hergestellten Porträts in einer Technik behandelt, die dem Aquarell nicht unähnlich ist – mit dem Unterschied, dass vorhandenes Farbmaterial mit einer Palette an Lösungsmitteln und Chemikalien gelöscht, abgetragen oder zerstört wird und die wenigen Akzentuierungen den Eindruck von Retuschen vermitteln.
Die Verkürzung des Titels, auch Ausdruck für den zeitlichen Nutzwert einer Anschaffung, stellt in einem anderen Sinne das physische Dasein hinter das wirtschaftliche. Die Reduktion zieht sich thematisch weiter, erfordert eine akribische Beschäftigung mit den biografischen Daten der Protagonisten und führt in weiterer Folge zur Schwärzung sämtlicher Begleittexte und Löschung der Biografien bis auf Initialen und Berufsbezeichnungen.
Jetzt erscheinen diese bearbeiteten Blätter wieder in ihrer ursprünglichen Form – als Buch, gebunden in eine Arbeit auf Leinen von Johannes Heuer; jedes Exemplar ist ein Unikat und die Auflage limitiert.
Der schwedische Komponist und Saxophonist Martin Küchen entwickelte für das Buch direkt vor den Porträts Mikrokompositionen.
Seine 104 Bagatellen sind auf einem Datenträger gespeichert, der in den hinteren Buchdeckel intarsiert ist.

zum Economic Life – Buch

J.Heuer 2018