Loading...

L41

Metallkonstruktion, 30m Zeichnung auf Papierrolle, modifizierter Aktenvernichter, Bewegungsmelder, Getriebemotor

L41 ist der Name der Landstraße zwischen Langau und Drosendorf, die durch jährliches Ausbessern ein Patchwork-Muster erhalten hatte, das an Sean Scully oder Paul Klee erinnert. Da die ganze Straße nicht als eine Fotografie dokumentiert werden konnte, wurde sie während des Befahrens mithilfe eines Stangenstativs auf dem Autodach gefilmt. Der Perspektive wegen war es dabei notwendig, dem Mittelstreifen zu folgen, was für alle Beteiligten herausfordernd war.
So entstand ein Aquarell der Straße, das dem Modell entsprechend lang ist und sich deshalb größtenteils auf einer Rolle befindet. Nur ein kleiner Abschnitt ist für den Betrachter sichtbar, aufgespannt zwischen der Rolle und einem Aktenvernichter, der mit einem Bewegungsmelder verbunden ist. Nähert sich ein Zuschauer, setzt sich die L41 in Bewegung. Immer neue Abschnitte fahren auf den Schredder zu, aus dem sie als lange, dünne Streifen herauskommen, die sich auf dem Boden häufen. Um den nächsten Abschnitt zu sehen, muss der Betrachter den aktuell sichtbaren Teil der Straße zerstören.

L41 2012, Ausstellungsansicht / Video